Allgemein


15. Juni 2014 | 16:00 Uhr | Sondersendung | OSTALI – Den Anderen eine Stimme geben!

13. Juni 2014
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

Im Rahmen des Förderprogramms für interkulturelle Jugendprojekte „Europeans for Peace“ der Stiftung „Erinnerung Verantwortung Zukunft“ fand ein Jugendaustausch zwischen Sarajevo und Erfurt statt. Arbeit und Leben Thüringen sowie Radio F.R.E.I. waren mit zehn Jugendlichen in Sarajevo, um dort mit zehn bosnischen Jugendlichen und zwei Partnerorganisationen, dem Gimnazija Obala und der Youth Press Association in BuH, das Land und seine Geschichte unter dem Gesichtspunkt „Diskriminierung gestern und heute“ kennenzulernen.

Die Ergebnisse werden am kommenden Sonntag 16 Uhr in einer Sondersendung ausgestrahlt.
Schaltet das Radio ein: UKW 96,2 oder verfolgt die Sendung im Livestream auf:  www.radio-frei.de

Rückblick – Vernissage am 22. Mai 2014

10. Juni 2014
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

plakat_facebook_bannerAngekommen Fragezeichen. Unter diesem Motto gestalten wir eine sich ständig wandelnde Ausstellung über Migrationsgeschichten von Menschen, die heute in Erfurt leben. Am 22. Mai wurde die Ausstellung im Family-Club am Drosselberg eröffnet.

verni20_1_851Einige der Portraitierten waren an dem Abend zu Gast und sprachen mit dem Publikum über ihre Erfahrungen des Ankommens, der Unterschiede und Gemeinsamkeiten vom Leben an verschiedenen Orten und ihren Wünschen für die Zukunft. Der Mitschnitt der Gesprächsrunde ist online nachzuhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

verni3_2_851Musikalisch umrahmt wurde der Abend von „Das heilige Duo“. Alaa Zouiten aus Marrakesh/Marocco und der thüringische Jazz-Saxophonist und Flötist Robert Fränzel sind seit gut zwei Jahren auf Reisen, musikalisch und geografisch. Ihre Inspiration finden sie zwischen Casablanca und Weimar, Chick Corea und Paco de Lucia und vor allem inmitten ihres Publikums.

verni9_3_851Zu hören waren „Melodien und Rhythmen, die zwischen Orient und Okzident schwingen, virtuose Arabesken und waghalsige Improvisationen, die unter dem Einfluss von Flamenco, Jazz, Rock und arabisch-andalusischer Musik zu einem frischen und gelebten Klang verschmelzen. Aus der Spannung von Tradition und Moderne schöpft dieses aussergewöhnliche Duo seine Energie.

verni17_4_851Es war ein entspannter und interessanter Abend. Die ausgestellten Bilder sind noch bis zum 4. Juli im Family-Club zu sehen, außerdem können Ausschnitte der Interviews gehört werden, in denen uns Menschen ihre Geschichte und ihre Erfahrungen der Migration erzählten.

E.I.D.-Sendung vom 1. Juni 2014 – Beiträge online

10. Juni 2014
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

Projektbegleitend gestalten wir einmal im Montag eine Magazinsendung, welche auf Radio F.R.E.I. (UKW 96,2 MHz) ausgetrahlt wird. Jeden ersten Sonntag im Monat um 17 Uhr. Am darauffolgenden Mittwoch 11 uhr wird sie wiederholt. Die sechste Ausgabe im Jahr 2014 wurde am 1. Juni ausgestrahlt.

In dieser Sendung war der Mitschnitt der Vernissage zur Ausstellung „Angekommen Fragezeichen“ vom 22. Mai im Family-Club am Drosselberg zu hören.
Die Ausstellung zeigt Migrationsgeschichten in Bild und Ton und ist bis zum 4. Juli zu sehen.
Zur Vernissage waren einige der Portzraitierten zu Gast und sprachen über ihre Erfahrungen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend durch „Das heilige Duo“.
Die Gesprächsrunde ist nun hier online nachzuhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

22. Mai 2014 | 18:00 Uhr | Vernissage „Angekommen Fragezeichen“ | Family-Club am Drosselberg

14. Mai 2014
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

plakat_facebook_banner

Im Teilprojekt „Biographia“ sprechen wir mit Menschen, die heute in Erfurt leben, aber nicht in Deutschland geboren wurden über ihre Erfahrungen. Begleitend stellen wir die Portaits der Menschen in Bild und Ton öffentlich aus. Neben Portrait-Fotografien (Boris Hajdukovic) aus dem Alltagsleben der Menschen, könnt ihr Audio-Ausschnitte der Interviews hören, in denen sie über ihre Erfahrungen in ihrem Herkunftsland, nach Erfahrungen des Ankommens in Deutschland und darüber, wie sie heute in Erfurt leben erzählen.

Vom 22. Mai bis zum 4. Juli ist die Ausstellung in erweiterter Form im Family-Club am Drosselberg 26 zu sehen.

Vernissage: 22. Mai 2014 18:00 Uhr – mit Gesprächen und Musik von „Das heilige Duo“

„Melodien und Rhythmen, die zwischen Orient und Okzident schwingen, virtuose Arabesken und waghalsige Improvisationen, die unter dem Einfluss von Flamenco, Jazz, Rock und arabisch-andalusischer Musik zu einem frischen und gelebten Klang verschmelzen. Aus der Spannung von Tradition und Moderne schöpft dieses aussergewöhnliche Duo seine Energie. Alaa Zouiten aus Marrakesh/Marocco und der thüringische Jazz-Saxophonist und Flötist Robert Fränzel sind seit gut zwei Jahren auf Reisen, musikalisch und geografisch. Ihre Inspiration finden sie zwischen Casablanca und Weimar, Chick Corea und Paco de Lucia und vor allem inmitten ihres Publikums. „Das Heilige Duo“ – mit Liebe zur Musik und mit Respekt vor der Vielfalt der Kulturen.“

Als Vorgeschmack gibt es hier einen Auszug des Gesprächs mit Mayara, die im Kindesalter mit ihrer Mutter aus Brasilien nach Deutschland kam.

b2-klein3

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

E.I.D.-Sendung vom 4. Mai 2014 – Beiträge online

5. Mai 2014
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

Projektbegleitend gestalten wir einmal im Montag eine Magazinsendung, welche auf Radio F.R.E.I. (UKW 96,2 MHz) ausgetrahlt wird. Jeden ersten Sonntag im Monat um 17 Uhr. Die vierte Ausgabe im Jahr 2014 wird am 6. April zu hören sein.

Bosnisch-Deutscher Radio-Austausch
Vor knapp zwei Wochen waren hier in Erfurt 10 junge Menschen aus Sarajevo zu Gast. Dies war der Rückbesuch im Austauschprojekt „Ostali – den anderen eine Stimme geben“. Im Sommer des letzten Jahres waren die deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Bosnien und Herzegowina und fragten dort nach Diskriminierungen gestern und heute. In der Sendung gab es erste Ergebnisse.

Interview mit Abdulah Orkovic über das Massaker von Srebrenica

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Interview mit Rebecca Schubert vom Erinnerungsort Topf und Söhne

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Interview mit Jakob Finci, Vorsitzender der jüdischen Gemeinde von Bosnien und Herzegowina

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ausstellung „Angekommen Fragezeichen“ ab 22. Mai im Family-Club am Drosselberg zu sehen
Begleitend zum Teilprojekt Biographia, welches Menschen und deren Geschichten portraitiert, die in Erfurt leben, aber nicht in Deutschland geboren wurden, stellen wir vom 22. Mai bis zum 4. Juli erneut Bilder und Auszüge der Interviews aus.
In der Sendung gab es die Geschichte von Izet Baljic zu hören.
Izet Baljic wuchs im ehemaligen Juguslawien auf. Mit dem Zusammenbruchs des Sozialismus
Ende der 1980er Jahre kam es auch zum Zefall Juguslawiens. Was sich in mehreren Kriegen in den
1990er Jahren äußerte. Im Laufe des Bosnienkriegs, der von 1992-1995 dauerte würde Izet schwer
verletzt und verließ das Land. Heute lebt er in Erfurt und arbeitet als Audiologe.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Vernissage der Ausstellung „Angekommen Fragezeichen“ am 22. Mai ab 18Uhr im Family-Club am Drosselberg 26.

Kommt vorbei, hört Musik und Gespräche, schaut Bilder und hört in die Interviews rein!

NEUER TERMIN! 18. Dezember 2013 | 19:30 Uhr | [L50] | Was ist Kultur? – Kritische Auseinandersetzung mit einem vielbenutzten Begriff

27. November 2013
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

Im Rahmen der Austellung „Angekommen Fragzeichen“ gehen wir am 18. Dezember in einem Vortrag und einer Diskussion den Fragen nach: Was ist Kultur? Was meint dieser Begriff eigentlich? Und welche Probleme können sich mit der praktischen Nutzung ergeben? Zusammen mit Anja Nitschke wollen wir diese Fragen mit euch diskutieren.

Anja Nitschke ist in in der politischen Bildungsarbeit tätig, setzt sich (kritisch) mit interkultureller Pädagogik auseinander und arbeitet außerdem zu Antirassismus und Postwachstum.
Neben generellen Fragen zu dem Begriff der Kultur wollen wir überlegen, wie der Begriff in der Bildungsarbeit genutzt wird, was dann eigentlich interkulturelles Lernen heißt und wie er in den Medien benutzt und gespiegelt wird.

An diesem Abend habt ihr selbstverständlich die Möglichkeit, die ausgestellten Portraits im Projekt „Biographia“ anzuhören und anzuschauen. Die Ausstellung ist noch bis zum 20.12.2013 in der [L50] (Lassallestraße 50) zu sehen.

Eine Ausstellung des Radio F.R.E.I.-Projektes „Erfurter Interreligiöser Dialog“ in Kooperation mit dem s.P.u.K. e.V.

„Angekommen Fragezeichen“ – Ausstellung und Öffnungszeiten

18. November 2013
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

vernissage1

Am 14. November fand in der [L50] (Lassallestraße 50) die Eröffnung der Ausstellung „Angekommen Fragezeichen“ statt. Es war ein gelungener Abend mit Straßenmusik von „Musik unter Torbögen“, Lesebeiträgen und leckerem Essen. Schon an diesem Abend nutzen einige der Gäste die Chance, in die Gespräche der Ausstellung rein zu hören.

vernissage2

Nach diesem erfolgreichen Eröffnungsabend der Foto- und Audio-Ausstellung hängen die Bilder und MP3-Player nun zum Anschauen und Anhören bereit.
Neben Portrait-Fotografien (Boris Hajdukovic) aus  dem Alltagsleben der Menschen, könnt ihr Audio-Ausschnitte der Interviews hören, in denen sie über ihre Erfahrungen in ihrem  Herkunftsland, nach Erfahrungen des Ankommens in Deutschland und  darüber, wie sie heute in Erfurt leben erzählen.

Austellungszeitraum: 14.11.2013 – 20.12.2013
Öffnungszeiten: immer dann, wenn in der [L50] öffentliche Veranstaltungen stattfinden und jeden Freitag 17-19 Uhr während der Öffnungszeit des Foodprojektes.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Eine Ausstellung des Radio F.R.E.I.-Projektes „Erfurter Interreligiöser Dialog“ in Kooperation mit dem s.P.u.K. e.V.
Weitere Informationen zum Hausprojekt [L50] sowie dem öffentlichen Bereich: l50.wohnopolis.de

14. November 2013 | 19:00 Uhr | Vernissage „Angekommen Fragezeichen“ | [L50]

6. November 2013
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

Im Teilprojekt „Biographia“ sprechen wir mit Menschen, die heute in Erfurt leben, aber nicht in Deutschland geboren wurden über ihre Erfahrungen. Begleitend stellen wir die Portaits der Menschen in Bild und Ton öffentlich aus.
Ab 14. November organisieren wir gemeinsam mit dem s.P.u.K. e.V. die Ausstellung „Angekommen Fragezeichen“ in der [L50].

Neben Portrait-Fotografien (Boris Hajdukovic) aus dem Alltagsleben der Menschen, könnt ihr Audio-Ausschnitte der Interviews hören, in denen sie über ihre Erfahrungen in ihrem Herkunftsland, nach Erfahrungen des Ankommens in Deutschland und darüber, wie sie heute in Erfurt leben erzählen.

Kommt zur Vernissage am 14. November 19:00 Uhr in die [L50] (Lassallestraße 50)!

Euch erwartet ein musikalisch umrahmter Leseabend zum Thema der Ausstellung. Es wird Straßenmusik mit der Band „Musik unter Torbögen“ geben. Bringt selbst geschriebene/ selbst gewählte Texte rund um das Thema „Ankommen“ mit – wir werden vorlesen und zuhören.

Ausstellungszeitraum: 14. November 2013 – 20. Dezember 2013

Eine Ausstellung des Radio F.R.E.I.-Projektes „Erfurter Interreligiöser Dialog“ in Kooperation mit dem s.P.u.K. e.V.

Eine auditive Einladung (Musik: Matthew Tyas – David’s day out):

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Als Vorgeschmack gibt es hier einen Auszug des Gesprächs mit Mane.

Mane Khachatryan

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

06. November 2013 | 19:30 Uhr | Judentum und Popkultur – Lesung und Diskussion | F.R.E.I.-Fläche

4. November 2013
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

judentum-und-popkultur

Was ist jüdische Kultur? Hierzulande denkt man hierbei an Klezmer,Schtetl-Idylle und den sprichwörtlichen jüdischen Humor. Gleichzeitig bleibt in Deutschland der Blick auf jüdisches Leben verstellt durch die Erfahrung des Holocaust. Neue Stereotype und Klischeebilder sind entstanden. Die komplexe jüdische Realität der Gegenwart und gar die Präsenz des Judentums in der Popkultur sind hingegen nur wenigen bekannt – nach Meinung des Autors Caspar Battegay besteht hier sogar bei vielen Deutschen eine „unüberwindliche Furcht“.

Sein Buch „Judentum und Popkultur“ bricht mit dieser Sichtweise. Es nimmt die unterschiedlichsten populärkulturellen Kreationen – von Woody Allens Filme über Songs von Leonhard Cohen bis hin zu aktuellen Hip Hop-Musikern – unter die Lupe. Das beliebte Weihnachtslied „White Christmas“ etwa – es stammt von Israel Isidore Beilin, bekannt geworden als Irving Berlin. Battegay zeigt anhand zahlreicher Beispiele aus Fernsehserien, Filmen und Songtexten, wie ein spielerischer und
verblüffender Umgang mit jüdischer Identität möglich ist. Dabei werden bewusst Brüche, Mehrdeutigkeiten, Widersprüche zugelassen. Judentum kann hip sein!

Caspar Battegay (Dr. phil) lehrt am Zentrum für Jüdische Studien der Universität Basel. Seine Interessensgebiete sind deutsch-jüdische Literatur, moderne Geistesgeschichte und Popkultur. Veröffentlichungen u. a.: „Ich möchte Teil einer Judenbewegung sein. Ist die Popkultur jüdisch?“ In: Spex vom 15.6.2012; „Gibt es in Deutschland? Antworten anhand neuerer deutscher Filme“. In: JMBJournal vom 4.1.2013; „Hip werden, jüdisch werden. Konversion zum Judentum in der Popkultur“, in: Hödl, Klaus (Hg.): Nicht nur Bildung, nicht nur Bürger. Juden in der Populärkultur, Innsbruck 2013.

Eine Veranstaltung von der Landeszentrale für politische Bildung

Carsten Rose sprach mit dem Autor Caspar Battegay

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

flyer_judentum1 flyer_judentum2

Themenzeit des E.I.D. – Livesendung zum Nachhören

31. Oktober 2013
Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/themes/pearly-grey-10/archive.php on line 37

on-air2Am 30. Oktober 2013 fand im Radio F.R.E.I.-Container die diesjährige Sondersendung des Erfurter Interreligiösen Dialogs statt. Wir in den Jahren zuvor nutzen wir diese Sondersendung im Rahmen der Themenzeit des E.I.D., um einmal ausführlich und öffentlich über Themen und Inhalte des Projektes zu sprechen.

Hier sind die Interviews nun nachzuhören.

In der ersten Stunde sprachen wir mit Anuschka Abutalebi, der neuen Migrations- und Integrationsbeauftragten der Stadt Erfurt.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

„Ostali – den Anderen eine Stimme geben“ – so heißt eine Jugendaustausch-Projekt in Erfurt und Sarajevo. Vergangene Woche reisten die deutschen Teilnehmer*innen nach Sarajevo. Wir sprachen mit der Teamerin Uli und den Teilnehmer*innen Lea und Jan über ihre Erfahrungen.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Wir sendeten vom Radio-F.R.E.I.-Container, der im Moment im Stadtteil „Moskauer Platz“ steht. Deswegen sprachen wir mit der dortigen Streetworkerin Katrin Lange über migrantische Lebenswelten von Jugendlichen in Erfurt Nord.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

« Prev - Next »




Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/9/d13391766/htdocs/Extern/dialog/wp-content/plugins/bmo-expo/classes/theGallery.php on line 136