ÜBER UNS

Kontakt:
Radio F.R.E.I.
Gotthardtstraße 21
99084 Erfurt

Telefon: 0361-7467421
Mail: dialog@radio-frei.de
Ansprechpartner*innen: Roman Pastuschka, Uli Irrgang

Erfurter Interreligiöser Dialog
Das Projekt „Erfurter Interreligiöser Dialog“ (E.I.D.) wurde 2007 von Radio F.R.E.I. in Erfurt initiiert und bis 2010 im Bundesprogramm „Vielfalt tut gut“ gefördert. Es zielte darauf ab, auf lokaler Ebene einen Dialog unter den Religionen herzustellen bzw. auch einen Dialog zwischen nicht religiösen und religiösen Menschen zu initiieren.
Von 2012 bis 2015 wurde die Weiterführung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Land Thüringen gefördert. In dieser Phase wurden neben zahlreichen Aktivitäten der Multimediaguide zu jüdischem Leben in Erfurt sowie die mediale Aufarbeitung von Migrationsgeschichten im Teilprojekt „Biographia“ iniitiiert.
Seit Beendigung der finanziellen Förderung wird der E.I.D. ehrenamtlich weitergeführt. Die begleitende Sendung läuft jeden ersten Donnerstag im Monat 17 Uhr auf Radio F.R.E.I. – auf 96,2 MHz oder im livestream auf www.radio-frei.de.
Ein Schwerpunkt stellt zur Zeit die Arbeit von und mit Geflüchteten dar. Die Ergebnisse sind u.a. in der begleitenden Radiosendung „Our Voice“ zu hören.

Our Voice – Refugees Erfurt
Eine 14-täglige Sendung bei Radio F.R.E.I., die Geflüchtete zu Wort kommen lässt.
A radio show on Radio F.R.E.I. made by refugees.

Radio F.R.E.I.
Radio F.R.E.I. ist ein  Projekt  der  beiden lokalen, eingetragenen  Vereine „Freies Radio Erfurt“ und „Kommunikative Medien und Lebensformen“ (KOMED).  Freies Radio Erfurt e. V. ist Lizenznehmer der Radiofrequenz und koordiniert die technische Struktur innerhalb des Gesamtprojekts. Der KOMED e. V. ist seit zwanzig Jahren anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und hat sich als Anbieter medienpädagogischer Bildungsarbeit in Erfurt etabliert.

Seit Sommer 1990 gibt es die Initiative für Freies Radio, Radio F.R.E.I. in Erfurt. Am 28. Mai 1999 nahm Radio F.R.E.I. seinen regelmäßigen Sendebetrieb auf der terrestrischen UKW-Frequenz 96,2 MHz auf. Inzwischen. Radio F.R.E.I. will die Trennung zwischen aktiven  RadiomacherInnen und passiven HörerInnen aufbrechen: Wer etwas zu sagen hat, kann sein Programm selbst machen. Zurzeit gestalten ca. 120 RedakteurInnen wöchentlich 74 Stunden Programm für das einzige freie Lokalradio der Stadt Erfurt. Darüber hinaus unterstützen Gruppen, Vereine und Initiativen die Idee des Freien Radios.

Der Verein ist selbst verwaltetes medienpädagogisches und soziales Projekt zugleich und sichert einen Zugang für alle Menschen, die sich einer demokratischen Gestaltung der Gesellschaft verpflichtet fühlen.

Mischpult Radio F.R.E.I.