DIE ERSTEN 4 DENKNADELN

12. November 2009

Es war ein verregneter und kalter Tag der 10 November 2009. Der Tag an dem die DenkNadeln in Erfurts
Straßen kamen, um an die jüdischen ErfurterInnen zu erinnern die während des Nationalsozialismus deportiert wurden. Trotz des kalten Wetters ließen sich die ErfurterInnen nicht abhalten bei der Einweihung mit dabei zu sein. Im Beisein von Zeitzeugen und mit stilvoller Trompeten Musik wurde der Rundgang durch Erfurts Straßen ein bewegendes Schauspiel.

Zu finden sind die DenkNadeln in der

Straße des Friedens 1
Straße des Friedens 13
Puschkinstraße 16
Domplatz 23

Jude ist nicht gleich Jude…

14. Oktober 2008

Dr. Martin Borowsky ist Richter am Landgericht Erfurt. In den Jahren 2001 und 2002 betreute er das Projekt der EU-Grundrechtecharta. Überdies hinaus ist Martin Borowsky Vorsitzender der AG Deutsch-Israelische Gesellschaft in Erfurt.

Bereits im April diesen Jahres sprach er mit Radio F.R.E.I. Neben der Heterogenität der jüdischen Bevölkerung im Staat Israel ging es hierbei auch um die europäische Grundrechtecharta. Im Zusammenhang mit dem jüdischen Leben in Erfurt thematisierte Borowsky außerdem den Arbeitskreis Erfurter GeDenken.

Das Interview könnt ihr hier nachhören.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Martin Borowsky

Borowsky zum „Tag der Religionen“ im Gespräch mit Radio F.R.E.I.

Weitere Informationen zur Deutsch-Israelischen Gesellschaft sowie zum AK Erfurter GeDenken gibt es hier:

http://www.dig-erfurt.de/

http://www.alte-synagoge.erfurt.de/jle/de/gedenken/

Audioguide – Erfurter GeDenken 1933-45: Ein Projekt für Schulen

12. August 2008

Der Arbeitskreis Erfurter Gedenken 1933-45 hat sich die Aufgabe gestellt, durch eine breite öffentliche Diskussion um eine angemessene Form des Gedenkens zu einer lokal verorteten Erinnerungskultur beizutragen und im Erfurter Stadtraum Erinnerungszeichen für die verfolgten, deportierten und ermordeten Erfurter Juden zu schaffen.

Zusammen mit Erfurter Schülerinnen und Schülern wollen der AK Erfurter Gedenken 1933-45 und Radio F.R.E.I. zu den Gedenkorten einen Audioguide entwickeln, der per MP3-Player und online zu downloaden ist. Am 10. September 2008 findet die erste Infoveranstaltung für die Lehrerschaft statt.

10. September 2008,
13.00 bis 16.00 Uhr
Kleine Synagoge

ERSTE INFOVERANSTALTUNG
FÜR LEHRERSCHAFT

Projektvorstellung für interessierte LehrerInnen
(Projektvorstellung, themenbezogener Stadtrundgang, Sondierung und Themenwahl)

Eine zweite Infoveranstaltung und die öffentliche Präsentation des Audioguides folgen im November 2008.