2. RADIO-SALON IM JÜDISCHEN CAFÉ

20. November 2009

Die jüdische Kulturinitiative in Thüringen VIA SCHALOM und Radio F.R.E.I. veranstalten nach dem
großen Erfolg im letzten Jahr den 2.Radio-Salon am kommenden Mittwoch den 25.11.09 im Jüdischen Gemeindezentrum.

Die Moderatoren Roman Pastuschka und Lutz Balzer haben Ines Beese (Alte
Synagoge), Wolfgang Nossen (Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde) und Dr.
Martin Borowsky (Deutsch-Israelische Gesellschaft) eingeladen, um mit Ihnen
über jüdisches Leben in Thüringen zu sprechen. Der Schwerpunkt soll dabei
auf Gegenwart und Zukunft liegen, denn in Thüringen gibt es eine aktive
Jüdische Gemeinde, deren Aktivitäten mehr in das Bewusstsein unserer
Gesellschaft gerückt werden sollen. Die musikalische Umrahmung wird das
Ensemble „Canticas de Sefarad“ mit Liedern der spanischen Juden übernehmen.

Also wer am Mittwoch den 25.November um 19 Uhr noch nichts vor hatt ist recht herzlich ins Jüdisches Gemeindezentrum am Juri-Gagarin-Ring 21 eingeladen. Der Eintritt ist natürlich F.R.E.I.

Jüdische Wege

30. Januar 2009

Am 15. Januar lud die Deutsch-Israelische Gesellschaft in die Begegnungsstätte Kleine Synagoge. Dr. Reinhard Schramm referierte über jüdisches Engagement gegen Rechtsextremismus und las aus seinem Buch „Ich will leben …“, in dem er seine Erfahrungen im Nationalsozialismus, in der sowjetischen Besatzungszone, in der DDR und im wiedervereinigten Deutschland niederschrieb. Aus aktuellem Anlass wurden auch Bezüge zu heutigem Antisemitismus sowie dem Gaza-Konflikt hergestellt. Radio F.R.E.I. begleitete die Veranstaltung medial. Hier kann der Vortrag noch einmal nachgehört werden….

Kleine Synagoge Erfurt

(Dieses Bild basiert auf dem Bild „Kleine Synagoge Erfurt“ aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist TomKidd.)

Jude ist nicht gleich Jude…

14. Oktober 2008

Dr. Martin Borowsky ist Richter am Landgericht Erfurt. In den Jahren 2001 und 2002 betreute er das Projekt der EU-Grundrechtecharta. Überdies hinaus ist Martin Borowsky Vorsitzender der AG Deutsch-Israelische Gesellschaft in Erfurt.

Bereits im April diesen Jahres sprach er mit Radio F.R.E.I. Neben der Heterogenität der jüdischen Bevölkerung im Staat Israel ging es hierbei auch um die europäische Grundrechtecharta. Im Zusammenhang mit dem jüdischen Leben in Erfurt thematisierte Borowsky außerdem den Arbeitskreis Erfurter GeDenken.

Das Interview könnt ihr hier nachhören.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Martin Borowsky

Borowsky zum „Tag der Religionen“ im Gespräch mit Radio F.R.E.I.

Weitere Informationen zur Deutsch-Israelischen Gesellschaft sowie zum AK Erfurter GeDenken gibt es hier:

http://www.dig-erfurt.de/

http://www.alte-synagoge.erfurt.de/jle/de/gedenken/