OUR VOICE – REFUGEES ERFURT

Lawine, Flut und Strom sind zur Zeit die gängigen Metaphern der immer lauter werdenden „Besorgten Bürger“, um Menschen zu beschreiben die vor Krieg, Elend und Verfolgung aus ihrer Heimat flüchten. Jetzt, in Zeiten der wieder verstärkten Einflussnahme fremdenfeindlicher Ressentiments, einfacher Erklärungsmuster, rechten Gedankenguts und rechter Strukturen in Erfurt, soll mit einem Radioprogramm von Geflüchteten ein Beitrag zu positiven, politischen Veränderungen geliefert und sich gegen Diskriminierung und Willkür gewehrt werden.

Mit dem Projekt „OUR VOICE – REFUGEE ERFURT“ bietet Radio F.R.E.I. eine Plattform, um selbst aktiv werden zu können und eine verstärkte mediale Präsenz Geflüchteter in Erfurt zu schaffen. Es soll nicht über, sondern durch die Flüchtlinge berichtet werden. Alle Beiträge werden möglichst in der eigenen Sprache und in deutsch produziert, um zum einen verlässlich und für die betroffene Gruppe verständlich über aktuelle Themen und politische Entscheidungen zu informieren und zum anderen einheimischen Hörer*innen die Möglichkeit bieten mehr über den Lebensalltag von Geflüchteten aus Sicht der Geflüchteten selbst zu erfahren. Die beteiligten Redakteur*innen entscheiden selbst über die Auswahl der Themen, die sie in die Öffentlichkeit bringen möchten. Dabei können sie auf das umfangreiche gesellschaftliche Netzwerk von Radio F.R.E.I. zurückgreifen und gleichberechtigt die technischen Ressourcen nutzen. In der Anfangsphase der Beitragsgestaltung werden sie durch erfahrene Radiomacher*innen unterstützt.
Die entstandenen Audiobeiträge werden jeden zweiten Montag von 15.00 -17.00 Uhr in der Sendung „OUR VOICE – REFUGEE ERFURT“ bei Radio F.R.E.I. ausgestrahlt und zum nachhören in unsere Mediathek auf www.radio-frei.de hochgeladen.

Die Redaktion von „OUR VOICE – REFUGEE ERFURT“ trifft sich jeden Donnerstag ab 16.00 Uhr bei Radio F.R.E.I. zu einer öffentlichen Sitzung und lädt Interessierte herzlich dazu ein. Informationen zu den Sendungen gibt es auf dialog.radio-frei.de und über facebook.com/Our-Voice-Refugees-Erfurt.

Das integrierte Projekt „Young Refugee Radio Erfurt“ wird im Rahmen der Initiative zur medienpädagogischen und medialen Auseinandersetzung mit den Themen „Flucht und Integration“ durch die Thüringer Landesmedienanstalt und durch die Thüringer Staatskanzlei gefördert.

[Keine Bilder in dieser Galerie]