Sendereihe auf Radio F.R.E.I.


E.I.D.-Sendung am 2. November 2014

30. Oktober 2014

flyer flucht und asyl hpProjektbegleitend gestalten wir einmal im Montag eine Magazinsendung, welche auf Radio F.R.E.I. (UKW 96,2 MHz) ausgetrahlt wird. Jeden ersten Sonntag im Monat um 17 Uhr. Wiederholt wird die Sendung am darauf folgenden Mittwoch 11 Uhr.

In der Novemberausgabe hört ihr den Mitschnitt der Podiumsdskussion „Flucht und Asyl. Herausforderungen an die örtliche Jugendarbeit“, welche am 16. Oktober 2014 auf der F.R.E.I.-Fläche stattfand.

Hier könnt ihr den gesamten Mitschnitt der Veranstaltung nachhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Interview mit Michael Sturm-Berger

15. Oktober 2014

Die Bahá’í Gemeinde Erfurt organisiert in der Kleinen Synagoge die Ausstellung: Pilgern in der Bahá’í-Religion. Roman Pastuschka sprache mit Michael Sturm-Berger im Vormittagsmagazin auf Radio F.R.E.I.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Informationen zur Gemeinde und der Ausstellung: www.erfurt.bahai.de

Thementag des E.I.D. – Rückblick

24. September 2014

Auch zum diesjährigen Thementag des E.I.D. gab es eine Sondersendung – Live von unserem Radio-Container, der im Moment im Erfurter Süd-Osten steht.

Sendung19300Sendung17300

Die Inhalte der Sendung sind jetzt auch hier online nachzuhören.

In der ersten Stunden gaben wir einen Überblick darüber, was in unserem Projekt gerade passiert. Und wir sprachen mit Angelika Heller über den Workshop „Von trommelnden Afrikanern und samba-tanzenden Latinas. Anstöße für eine transkulturelle und nicht-rassistische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit“, der am Freitag, dem 26.09.2014 von 10 – 16 Uhr im Stadtteilzentrum Herrenberg (Stielerstr. 3) stattfindet.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Die zweite Stunde startete mit lokalen Informationen. Danach sprachen wir mit Stefan Heerdegen (Mobit) und Jana Schmidt (LAP) über rechte Strukturen in Erfurt Süd-Ost sowie über die Wahlerfolge von NPD und AfD nach der Thüringer Landtagswahl. Außerdem waren Karsten und Jojo zu Gast. Sie organisieren das „Beats against Fascism – Festival“ am 04.10.2014 am Herrenberg.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

In der dritten Stunde sprachen wir mit Akteuren vor Ort. Marianne Tetzel (Kinder- und Jugendhaus am Drosselberg), Carola Hettstedt (Family-Club am Drosselberg) und Herbert Rietz (Gustav-Adolf-Kirche) waren zu Gast.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Fahrrad-Ralley zu kulturellen Orten durch Erfurt Süd-Ost

Karte
Am Nachmittag des Thementages gingen Kinder und Jugendliche mit einer Fahrradralley auf Entdeckungstour durch den Erfurter Südosten.
Es galt neun Orte anzufahren und dort Fragen zu beantworten und Aufgaben zu erledigen. Die Tour führte vom kurdischem Dönerladen, über das Stadtteilzentrum Herrenberg und den ansässigen Jugendclubs bis hin zu der evangelischen und katholischen Kirche vor Ort. Jede der Gruppen fuhr die Strecke anders, jedoch trafen sich am Ende alle wieder, um den Abend bei leckerem Essen ausklingen zu lassen.
Ralley40300Ralley1300

17. September 2014 | Thementag des E.I.D. | Erfurt Süd-Ost

8. September 2014

Auch dieses Jahr veranstaltet das Radio F.R.E.I.-Projekt „Erfurter Interreligiöser Dialog“ einen thematischen Sondertag mit Livesendung und einer FAHRRAD-RALLEY durch den Erfurter Süd-Osten.

eid_thementag-fb

KOMMT VORBEI UND FAHRT MIT!

09:00 – 12:00 | Live-Sendung | Radio-Container | In der Lutsche 10

Es geht um die Wahrnehmung des Stadtgebiets in Bezug auf Migration und Toleranz und die akuelle Situation von rechten Aktivitäten vor Ort. Außerdem wollen wir auf die Inhalte unseres Projektes schauen. Was ist seit 2012 passiert und wie wird es weiter gehen.
Kommt vorbei oder schaltet das Radio ein -> UKW 96,2 oder im web-stream unter www.radio-frei.de

15:00 – 18:00 | Interkulturelle Fahrrad-Ralley | Erfurt Süd-Ost

Wir schicken euch auf eine ungewöhnliche Stadterkundung. Sieh den Süd-Osten mit anderen Augen. Und mach mit bei unserer FahrradRalley am 17. September.
Was du brauchst ist lediglich ein Fahrrad, Zettel und Stift.
Los geht es 15 Uhr im Garten des Kinder- und Jugendhauses am Drosselberg 24.
An jeder Station der Ralley erwartet euch eine Herausforderung und nach der Tour laden wir euch ab 18 Uhr zu einem leckeren Grillabend ein.

eid_ralley

 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Musik im Trailer: Reno Project – Down (Jamendo)

E.I.D.-Sendung am 7. September 2014 – Beiträge online

8. September 2014

Projektbegleitend gestalten wir einmal im Montag eine Magazinsendung, welche auf Radio F.R.E.I. (UKW 96,2 MHz) ausgetrahlt wird. Jeden ersten Sonntag im Monat um 17 Uhr. Wiederholt wird die Sendung am darauf folgenden Mittwoch 11 Uhr.

In der Septemberausgabe spricht Roman Pastuschka mit Tülay Phillips über die Rolle, die Religion in ihrem Leben spielt.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Außerdem war Andreas Kubitza am 28. August zum 10jährigen Jubiläum des Zentrum für Integration und Migration, einige Interviews waren in der Sendung zu hören:

Interview mit der Thüringer Ausländerbeauftragten, Petra Hess:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Interview mit Lena Mörl, Vorsitzende des ostasiatisch-deutschen Kulturvereins:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Interview mit Helena Novoselov, Vorsitzende des Förderzentrums Regenbogen:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Interview mit Mike Sea, Vorsitzender des afrikanisch-deutschen Vereins:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Interview mit Beate Tröster, Leiterin des ZIM:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Die Sendung kann für 7 Tage in kompletter Länge nachgehört werden. Besucht dafür die Wochenaudiothek von Radio F.R.E.I.

E.I.D.-Sendung am 3. August 2014 – Beiträge online

1. August 2014

Projektbegleitend gestalten wir einmal im Montag eine Magazinsendung, welche auf Radio F.R.E.I. (UKW 96,2 MHz) ausgetrahlt wird. Jeden ersten Sonntag im Monat um 17 Uhr. Wiederholt wird die Sendung am darauf folgenden Mittwoch 11 Uhr.

Heute hört ihr den Mitschnitt eines Vortrages von Professor Dr. Wolfgang Benz zum Thema „Die Angst vor dem Fremden – Judenhass und Islamfeindlichkeit“.
Er sprach dazu am 6. März 2014 im Rahmen der Vortragsreihe „Jüdisches Leben im Schatten des Antisemitismus“

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Außerdem sprach Roman Pastuschka mit Nadine Sabath über das Weimarer Festival „Jiddish Summer“ (www.yiddishsummer.de)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

E.I.D. – Sendung vom 6. Juli 2014 | Beiträge online

7. Juli 2014

Projektbegleitend gestalten wir einmal im Montag eine Magazinsendung, welche auf Radio F.R.E.I. (UKW 96,2 MHz) ausgetrahlt wird. Jeden ersten Sonntag im Monat um 17 Uhr. Am darauffolgenden Mittwoch 11 uhr wird sie wiederholt. Die siebente Ausgabe im Jahr 2014 wurde am 6. Juli ausgestrahlt.

Dieses Mal beschäftigten wir uns mit dem Protestmarsch „Freedom not Frontex“ und anderen aktuellen Protesten gegen die Migrations- und Flüchtlingspolitik.

Sechs Wochen waren sie unterwegs. Etwa 100 Asylsuchende, Geflüchtete, undokumentierte Migrant*innen und zahlreiche Unterstützer*innen liefen seit Mitte Mai den „Marsch der Freiheit“ von Strassburg nach Brüssel. Hierbei überquerten sie drei europäische Grenzen und demonstrieren gegen die Migrations- und Flüchtlingspolitik der EU.

Aber der Protestmarsch ist nicht der Beginn dieser Bewegung. Allein In Deutschland kommt es schon seit zwei Jahren zu großflächigen Protesten. Einen guten Überblick bietet „Asda Radio“, ein selbstorganisiertes Internetradio, welches Menschen in politischen, emanzipativen Kämpfen eine Stimme geben will. Am 2. Juli brachten sie diesen Beitrag in einer Sendung zu den Flüchtlingsprotesten in Berlin:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Gegen die Flüchtlingspolitik der EU liefen in den letzten Wochen rund 100 Menschen in einem sechswöchigen Protestmarsch nach Brüssel. Wo Ende Juni der EU-Gipfel über Migrationspolitik stattfand. Radio F.R.E.I. begleitete den Marsch. Uli sprach am 13. Juni mit Nagi über den Protestmarsch und die Situation von Geflüchteten in Europa.:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Einige Tage später sprachen wir am 18. Juni mit Riad Ben Amar aus Tunesien. Auch er nahm an dem Protestmarsch teil:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Zum Zeitpunkt des Gesprächs mit Riad Ben Amar befand sich der Protestmarsch kurz vor Brüssel. Dort war eine Aktionswoche geplant, die noch mal im Besonderen auf die Forderungen für Geflüchtete aufmerksam machen sollte.
Im Nachhinein sprach Emir mit Inken über die Tage in Brüssel und die große Abschlussdemonstration des Protestmarsches:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Auch Nadja war in Brüssel dabei. Mit ihr sprach Roman Mitte der Woche. Zunächst wollte er wissen, ob die Woche in Brüssel erfolgreich war und ob die Aktionen zu Aufmerksamkeit geführt haben:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

15. Juni 2014 | 16:00 Uhr | Sondersendung | OSTALI – Den Anderen eine Stimme geben!

13. Juni 2014

Im Rahmen des Förderprogramms für interkulturelle Jugendprojekte „Europeans for Peace“ der Stiftung „Erinnerung Verantwortung Zukunft“ fand ein Jugendaustausch zwischen Sarajevo und Erfurt statt. Arbeit und Leben Thüringen sowie Radio F.R.E.I. waren mit zehn Jugendlichen in Sarajevo, um dort mit zehn bosnischen Jugendlichen und zwei Partnerorganisationen, dem Gimnazija Obala und der Youth Press Association in BuH, das Land und seine Geschichte unter dem Gesichtspunkt „Diskriminierung gestern und heute“ kennenzulernen.

Die Ergebnisse werden am kommenden Sonntag 16 Uhr in einer Sondersendung ausgestrahlt.
Schaltet das Radio ein: UKW 96,2 oder verfolgt die Sendung im Livestream auf:  www.radio-frei.de

E.I.D.-Sendung vom 1. Juni 2014 – Beiträge online

10. Juni 2014

Projektbegleitend gestalten wir einmal im Montag eine Magazinsendung, welche auf Radio F.R.E.I. (UKW 96,2 MHz) ausgetrahlt wird. Jeden ersten Sonntag im Monat um 17 Uhr. Am darauffolgenden Mittwoch 11 uhr wird sie wiederholt. Die sechste Ausgabe im Jahr 2014 wurde am 1. Juni ausgestrahlt.

In dieser Sendung war der Mitschnitt der Vernissage zur Ausstellung „Angekommen Fragezeichen“ vom 22. Mai im Family-Club am Drosselberg zu hören.
Die Ausstellung zeigt Migrationsgeschichten in Bild und Ton und ist bis zum 4. Juli zu sehen.
Zur Vernissage waren einige der Portzraitierten zu Gast und sprachen über ihre Erfahrungen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend durch „Das heilige Duo“.
Die Gesprächsrunde ist nun hier online nachzuhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

E.I.D.-Sendung vom 4. Mai 2014 – Beiträge online

5. Mai 2014

Projektbegleitend gestalten wir einmal im Montag eine Magazinsendung, welche auf Radio F.R.E.I. (UKW 96,2 MHz) ausgetrahlt wird. Jeden ersten Sonntag im Monat um 17 Uhr. Die vierte Ausgabe im Jahr 2014 wird am 6. April zu hören sein.

Bosnisch-Deutscher Radio-Austausch
Vor knapp zwei Wochen waren hier in Erfurt 10 junge Menschen aus Sarajevo zu Gast. Dies war der Rückbesuch im Austauschprojekt „Ostali – den anderen eine Stimme geben“. Im Sommer des letzten Jahres waren die deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Bosnien und Herzegowina und fragten dort nach Diskriminierungen gestern und heute. In der Sendung gab es erste Ergebnisse.

Interview mit Abdulah Orkovic über das Massaker von Srebrenica

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Interview mit Rebecca Schubert vom Erinnerungsort Topf und Söhne

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Interview mit Jakob Finci, Vorsitzender der jüdischen Gemeinde von Bosnien und Herzegowina

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ausstellung „Angekommen Fragezeichen“ ab 22. Mai im Family-Club am Drosselberg zu sehen
Begleitend zum Teilprojekt Biographia, welches Menschen und deren Geschichten portraitiert, die in Erfurt leben, aber nicht in Deutschland geboren wurden, stellen wir vom 22. Mai bis zum 4. Juli erneut Bilder und Auszüge der Interviews aus.
In der Sendung gab es die Geschichte von Izet Baljic zu hören.
Izet Baljic wuchs im ehemaligen Juguslawien auf. Mit dem Zusammenbruchs des Sozialismus
Ende der 1980er Jahre kam es auch zum Zefall Juguslawiens. Was sich in mehreren Kriegen in den
1990er Jahren äußerte. Im Laufe des Bosnienkriegs, der von 1992-1995 dauerte würde Izet schwer
verletzt und verließ das Land. Heute lebt er in Erfurt und arbeitet als Audiologe.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Vernissage der Ausstellung „Angekommen Fragezeichen“ am 22. Mai ab 18Uhr im Family-Club am Drosselberg 26.

Kommt vorbei, hört Musik und Gespräche, schaut Bilder und hört in die Interviews rein!

« Prev - Next »