Der Umgang mit Religion im Konzentrationslager

28.01.08

Inhaftiert, Deportiert und Gepeinigt aufgrund des eigenen Glaubens. Wie wurde der Glauben im Konzentrationslager praktiziert? Wurde im Konzentrationslager gebetet, gefastet oder überhaupt geglaubt? Konnte in einem KZ, einem so bedrückendem ort überhaupt noch das Vertrauen an Gott aufrecht gehalten werden? Viele Fragen tun sich auf sobald man an die Religionspraktiken im Konzentrationslager, oder allgemein, im dritten Reich denkt. Christian Garbe, evg. Pfarrer und Theologe, beantwortet in der V.i.P. Sondersendung, zur Ankunft des „Zuges der Erinnerung“ in Erfurt, vom 24.01.2008 viele Fragen, und zeigt das auch dort Religion praktiziert wurde.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

keine Kommentare für “Der Umgang mit Religion im Konzentrationslager”

  1. Bis jetzt keine Kommentare. Trag Dich ein!