Gastfreundschaft – Erfolgsmodell des interkulturellen Zusammenlebens?

28.11.07

In den Räumlichkeiten des Bildungs- und Kulturzentrum der jüdischen Landesgemeinde fand am 8.11.2007 ein Podiumsdiskussion zum Thema Gastfreundschaft, welches in allen drei Weltreligionen einen Grundpfeiler darstellt, statt. Was erreichen wir durch Gastfreundschaft und wer profitiert von ihr? Wann gilt es Grenzen zu ziehen? Ist die Anwendung der Regeln der Gastfreundschaft ein Erfolgsmodell, um mit Problemen des interkulturellen Zusammenlebens umzugehen?

Die Diskussion widmet sich den Gemeinsamkeiten und Unterschieden in den drei monotheistischen Religionen im Umgang mit Gastfreundschaft. Vertreter der Einzelnen Religionen waren Herr Begrich, Pastoralkolleg Kloster Drübeck, Hamed Abdel Samad von der Universität Erfurt und dem Gastgeber Herr Nossen, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde. Moderiert von Carsten Rose, Radio F.R.E.I.

Hier die Diskussion zum anhören, in sieben Teile aufgeteilt, im mp3 Format(insgesamt ca. 52 Min, 24 MB).

Teil 1 – Einleitung ins Thema
Teil 2 – Gastfreundschaft in Deutschland
Teil 3 – Deutschland und rassistische Einwanderungsgesetze?
Teil 4 – Vorurteile im Gegenlicht

Teil 5 – Vorurteile im Gegenlicht(2)
Teil 6 – Reformation des Islams
Teil 7 – Endstatement

keine Kommentare für “Gastfreundschaft – Erfolgsmodell des interkulturellen Zusammenlebens?”

  1. Bis jetzt keine Kommentare. Trag Dich ein!